Hofarbeit und neue Wände,  Herbst 2017

Die neue Tagespflege in der Moltkestrasse wird schon fleissig genutzt.

 

Der Aussenmalbereich kommt gut an und mit vereinten Kräften haben wir die ersten Hochbeete angeschafft und aufgebaut. Ich freue mich auf das Pflanzen im nächsten Frühjahr.

 

Christa Maria Bumm hat in den Herbstferien die Wände in der Moltkestrasse und in der Brauerstrasse neu gestaltet.

Baustellensommer 2017

Wir danken der Stadt Duisburg für die freundliche Unterstützung der Tagesunterhaltung durch die besten Baustellen der Stadt ...

Frühling 2017

Der Frühling lässt auf sich warten ... Egal. Wir sind trotzdem draussen und vertreiben uns die Zeit mit Pinsel und Taste.

Winter 2016/17

In der Hohenzollernstrasse kann man super matschen und malen. Das hilft uns durch den Winter ... Wir danken allen Kindern und Eltern für ein aufregendes und wunderschönes Jahr 2016 und hoffen auf ein gesundes, neues Jahr im "Laden". Auf uns wartet ein Garten und ein Innenhof in der Hohenzollernstasse, die gerne zum Leben erweckt werden wollen ...

FRühling 2016

Ist uns doch egal, dass der Frühling/Sommer so Käse ist! Naja - auf Dauer nicht wirklich aber das Wetter ist kein Hindernis, um draussen Spaß zu haben.

Ausserdem haben wir in den neuen Räumen auf der Hohenzollernstrasse endlich etwas, das ich schon immer einmal wollte: eine Strohwanne): Wenn der Regen uns also allzu sehr bedrängt, tauchen wir einfach ab ...

Herbst 2015

Das Jahr geht so unfassbar schnell vorbei! Wir waren im Wald und in (fast) jeder Pfütze! Haben St. Martin gefeiert (wie schön ich das finde, dass wir tatsächlich noch singen und ihr das mögt!) Jetzt machen wir uns bereit für die Weihnachtszeit und hoffen auf einen guten, gesunden Jahresausklang.

Sommer 2015

Seit Juli besteht der Verein "Kinder in Bewegung-Duisburg e.V." über den wir jetzt fünf Mal wöchentlich die Turnhalle in der Geibelstrasse anmieten und nutzen können. Maximale Flexibilität, die wir je nach Wetterlage nutzen können.

Winter 2014/15

Winterzeit ist Wannenzeit! Wir arbeiten viel mit Ton für die jüngeren Kinder, die älteren nutzen derzeit gerne eine Fädelwanne. Der Inhalt der Aktionswannen ändert sich regelmäßig je nach Interesse und Alter der Kinder, demnächst versuchen wir es mit Stoh, Sand und Wasser ...

Herbst 2014

Es war ein langer, wunderschöner Herbst und wir waren lange und intensiv in der Natur und auf den umliegenden Spielplätzen unterwegs. Mit vereinten Kräften haben wir den Garten in den Winterschlaf geschickt und wecken ihn mit dem ersten Gartensamstag im März wieder auf..

Mai/Juni 2014

Nach dem (Etappen-) Sieg über das Unkraut, haben wir neu gepflanzt. Jetzt hoffen wir auf Bohnen und Grünkohl im Herbst und verspeisen bis dahin die letzten Erdbeeren. Mittlerweile sind alle so weit, dass sie sich im Garten auskennen und genau wissen, an welchen Stellen man am dreckigsten wird):

März/April 2014

Ich wollte mal sehen, in wie weit Projektarbeit mit Kindern im U3 Bereich schon möglich ist: über mehrere Wochen hinweg haben alle, die wollten, verschiedene Formen von Eieren bemalt und beklebt. Teilweise haben sie nur zehn Minuten mit einer Arbeit verbracht und z.B. Eier von einer Seite bemalt oder bekleckst. Diese haben wir dann getrocknet und es ging mit der Rückseite weiter ... Auf diese Weise entstanden wunderschöne Osterzweige.

Die "Königseltern" haben im Rahmen des Frühlingsfestes einen wunderschönen, grossen, neuen Sandkasten in den Garten gebaut. Ich bin so glücklich über ihr Engagement und dass das tatsächlich geklappt hat ... Danke!!

Februar 2014

Im Winter haben wir viel ausprobiert, was das Malen betrifft. Auf grossen, zusammen geklebten Papieren auf dem Boden haben wir mit Wasserfarbe und verdünnter Fingerfarbe gearbeitet. Den Kindern gefällt die verdünnte Fingerfarbe viel besser als Wachs- oder Buntstifte, da sie mit unseren Pinseln besonders leicht zu verarbeiten ist.

Das Arbeiten mit Graphit war für die Kleinen (U1 und 1) eine tolle Alternative zu Pinsel oder Finger. Auf einer kleinen Leinwand, die auf einer Kinderstaffelei auf dem Boden stand, konnten sie mit den Kohlestiften experimentieren. Sie waren vollkommen konzentriert und begeistert bei der Sache.

Januar 2014

Im neuen Jahr habe ich zwei große, biegsame Schrankrückseiten gefunden. Die habe ich kurzerhand an die Wand im Kinderatelier/Matschzimmer genagelt und jetzt können sich die Grossen ihre gesamte Reichweite erproben. Ungestraft an die Wand malen! Wollte ich als Kind schon immer mal ... (und bisher ist auch noch keiner auf die Idee gekommen, das bei anderen Wänden zu versuchen).

Ein neues Aktionstablett im Januar: Das Fädetablett. M. probiert es zum ersten Mal aus und ist für die nächsten zehn Minuten ganz versunken. Feinmotoriktraining für den Kindergarten-Start im August 2014 ..

Dezember 2013

Giganto, der Super-Regenwurm. Nach dem Regen kam der Sonnenschein und wir machten einen Abstecher zum Schreber(Urwald)garten. Dort trafen wir auf Giganto, den aber außer mir niemand streicheln wollte):

Ich weiß, wir brauchen noch Frost in diesem Jahr, damit uns im nächsten Frühjahr nicht die Mücken fressen. Aber ein Ausflug zum "grossen Mann" im Botanischen Garten ist bei Plus-Graden einfach deutlich netter.

Ich liebe die Nudelwanne! (Der alte Kinderwagen rechts oben im Bild) Hier können die Kinder einfach ausprobieren: Nudeln hochwerfen und ihnen beim auf den Boden fallen zusehen, Nudeln mit den Händen auf dem Boden verteilen, sie verstreichen und spüren, wie sich die Konsistenz verändert, Strohhalme aus dem Ballen ziehen, zupfen, versuchen, sie wieder hinein zu stecken, mit den Beutestücken eine Suppe kochen und und und. Die Kinder können hier selbstständig experimentieren, ohne vorgegebenes Ziel, ich tausche nur von Zeit zu Zeit Materialien aus (Dosen, Trichter, Rollen, Kehrblech, Kartons, Töpfe etc.)

Oktober 2013

Wir haben im botanischen Garten Tannenzweige von den Gärtnern bekommen und Haselnussbüschelchen gesammelt. Jetzt kann I. auf Entdeckungsreise gehen.

Wir lieben Bagger! Das ist der Schönste, den wir auf unseren Streifzügen durch Duissern in den letzten Wochen gesehen haben. Er transportiert eine ganze Wand.

S. probiert das neue Aktionstablett aus und transportiert Kastanien mit einem Eislöffel von einer Schüssel in die andere. Das fördert die Auge-Hand Koordination, kräftigt die Handmuskulatur und stärkt das Selbstvertrauen. (Anregungen zu Aktionstabletts siehe A. Borstelmann und M. Montessori, Übungen des Alltags)

A. bemalt Lichtertüten. Die Farbe ist dünnflüssig und wird in Einmachgläsern gemischt, so dass die Kinder selber genug Farbe nachnehmen können. Die Konsistenz der Farbe ist gut für die Arbeit an der Wand geeignet denn sie verläuft schön (auch die Wand hinunter) und ist trotzdem kräftig.

September 2013

Vor der Gründüngung haben die Grossen die Gelegenheit, die Harke auszuprobieren. In einem Monat wächst hier Senf als Bodenschutz für den Winter.

Freispiel im Garten.

Es wird Herbst und mit den zweijährigen sammeln wir morgens schon Laub vor der KiTa. "Übung des praktischen Lebens", heisst das bei Maria Montessori, "MEHRsammel!" heisst das bei J... Auch Blumen giessen beim Apfelbäumchen vor der Tür ist sehr beliebt.

Wir werden reich beschenkt: für die Kinder ist das Äpfel sammeln im Garten lustig, ich freue mich, dass wir uns im September mit der Ernte aus dem Garten an Äpfeln und Tomaten in der KiTa selbst versorgen konnten. Und das ganz ohne Supermarkt und Spritzmittel ... macht mich glücklich, dass das geklappt hat.

August 2013

Wir kochen viel mit Stöcken, die wir uns suchen. Dabei werden die Stöcke auf Herz und Nieren geprüft: welcher passt in die kleine Dose? Welcher in den grossen Becher? Wie schwer lassen sich verschieden dicke Stöcke zerbrechen? Wir sind beide ganz versunken und ich bin immer wieder überrascht, wie lange man mit so wenig spielen kann.

Die letzten Johannisbeeren aus dem Garten haben wir mit Naturjogurt gemixt und alle genossen! Nächsten Jahr pflanzen wir Himbeeren an, habe ich mir vorgenommen.

Mit den Grossen sammeln wir gerade oft Rinde, die von den Bäumen fällt und basteln Ketten mit kleinen Stöcken. Die ersten zwei Ketten haben die Kinder schon mit Farbe und Pinsel bemalt. Ich freue mich schon auf die Fenster im Herbst wenn wir sie aufhängen.

In der Bücherei sind wir wieder regelmäßg, was ich vor allem für die zukünftigen Kindergartenkinder wichtig finde. Und man kann da ja nicht nur lesen, sondern direkt neuen Vorrat für die KiTa beschaffen ... 

Als wir heute im Zoo waren, kamen sechs Kattas und haben sich vor den Kindern auf den Boden gehockt, um sich demonstrativ zu sonnen. Sehr schöner Tag. Auch, dass wir noch einen Strohballen für ein Erlebnisbad geschenkt bekommen habe, fand ich super!

Wenn die neuen Königskinder kommen, im Oktober und November, habe ich wieder zwei Krabbelkinder mit dabei. Grund genug ein neues "Babygeländer" zu planen, das ich im August noch bauen möchte. Ich hoffe, dass das klappt. Baumstammstücke habe ich schon):

Juli 2013

Wir haben die ersten Kartoffeln geerntet! Viel zu klein noch, sagen die Zweifler, aber es hat so viel Spaß gemacht ... Und Johannisbeeren gibt es noch reichlich. 

 

Mit dem neuen Krippenwagen sind wir jeden Tag unterwegs und waren heute mit 6 Kindern voll besetzt. Der Wagen ist großartig! Die Kinder unterhalten sich, quietschen wenn wir unter Tunneln her laufen und einschlafen kann man offenbar auch super darin ...

 

Das erste Eltern-Cafe mit den neuen Eltern 2013/2014 hat stattgefunden. Ich freue mich auf meine drei neuen Königskinder ab September/Oktober.

 

Heute haben wir die ersten Matschbilder gemacht. Darauf habe ich so lange gewartet! Ich wollte immer, dass die Kinder mit Farbe und ganzem Körpereinsatz experimentieren können und nicht nur mit Blatt und Stift am Tisch): Nachdem das erste, ungläubige Staunen ("Was? In die Farbe mit den ganzen Händen rein und dann auch noch an die Wand?!?) überwunden war, haben A. und E. voller Begeisterung mit beiden Händen gemalt. Das will ich jetzt immer!

Hier finden Sie uns

Tagespflege:

Brauerstrasse 2,

Hohenzollernstrasse 1,

Moltkestrasse 74

in 47058 Duisburg

 

Betreuungszeiten:

Mo - Fr 7:30 bis 15:30

 

Eltern-Kind Büro

Brauerstrasse 18

 

EMail:

kita.koenigskinder@gmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Königskinder-Duisburg, Ulrike Wiezorek

E-Mail